Land Hessen fördert Spielplatz des TuS Breithardt

Am 01. Juli war es soweit: Axel Wintermeyer, Chef der hessischen Staatskanzlei, übergab bei seinem ersten Außentermin nach dem Corona-Lockdown den Förderbescheid über 4851 Euro aus dem Förderprogramm „Starkes Dorf – wir machen mit“ an Norman Geiter als Initiator der Baumaßnahme und Vertreter der Fangemeinschaft Sonnendeck und die Vorsitzende des TuS Breithardt Christine Krämer-Stein im Beisein von Bürgermeister Daniel Bauer. Das Geld deckt mehr als die Hälfte der Kosten für ein neues Spielgerät, eine Rutsche und die Neugestaltung des Spielplatzes am Vereinsheim des TuS Breithardt. Damit geht ein lange gehegter Wunsch der Fangemeinschaft in Erfüllung, auch für Familien mit kleineren Kindern ein ungetrübtes Fußballerlebnis zu bieten. Nicht nur die Fans des TuS Breithardt bekommen somit eine attraktive Spielmöglichkeit für Ihre Kinder, sondern auch junge Familien, deren Kinder beim Jugendfußballförderverein Hohenstein kicken, so Geiter, der ebenfalls Vorsitzender des JFV ist. Auch Grundschule und Lindenschule sowie Besucher von Festen und Feiern am Sportplatz werden dieses verbesserte Angebot zu schätzen wissen. Nach der Zusage durch das Land Hessen haben die Vorarbeiten bereits begonnen, das Spielgerät wird derzeit produziert und der größte Teil der Anlage dürfte zum Ligabeginn im September fertiggestellt sein. Ob es eine große Einweihungsparty gibt, ist noch nicht sicher, das wird die Kleinsten aber sicher nicht davon abhalten, das Regiment nach Fertigstellung direkt zu übernehmen.

Kommentare sind abgeschaltet.