JHV am 26.08.2020

Am 26.08.2020 fand die ursprünglich für April terminierte Jahreshauptversammlung des TuS Breithardt statt. Dieses Mal trafen sich die Mitglieder in der Halle des Gemeindezentrums Breithardt, in dem ausreichend Abstand zueinander gehalten werden konnte. Nach der Begrüßung und der Würdigung der seit der letzten Hauptversammlung Verstorbenen konnte die Vorsitzende berichten, dass insgesamt 13 Mitglieder in diesem Jahr geehrt werden konnten. Für 25 Jahre Mitgliedschaft waren dies Eike Emich, Vanessa Tremper und Michaela Wittlich, für 40 Jahre Andreas Bachmann, Lars Fuhr, Werner Gebauer sowie Sonja Strelow. Zu Ehrenmitgliedern wurden nach 50 Jahren Mitgliedschaft Getrud Besier, Detlef Ebeling, Bernd Goetzie, Rudolf Gottlieb, Axel Kortschik und Frank Petri ernannt. Aufgrund des Ansteckungsrisikos wurden die entsprechenden Urkunden und Ehrennadeln den Geehrten bereits einige Tage vor der Versammlung mit Abstand persönlich überreicht. Umso erfreuter zeigte sich Christine Krämer-Stein, dass sie zwei der Geehrten persönlich begrüßen und den Wert langjähriger treuer Mitglieder noch einmal herausstellen konnte.

 

In den folgenden Berichten ergab sich ein bunter Überblick über Vorstands- und Verwaltungsarbeiten sowie Abteilungsaktivitäten. So wurde in den vergangenen 16 Monaten entschieden, das alte Mitgliederverwaltungsprogramm zu behalten und lediglich ein neues Laptop anzuschaffen. Für Aufregung sorgte im Sommer 2019 ein Wasserschaden in der Schulsporthalle, wodurch Ausweichmöglichkeiten für Tischtennis, Badminton und eine Kinderturngruppe gefunden werden mussten. Insbesondere die Tanzabteilung war stark betroffen, da sie zugunsten anderer Abteilungen  in verschiedene andere Räumlichkeiten in Hohenstein ausweichen musste. Auf Initiative der Fangemeinschaft „Sonnendeck“ wurden Spenden gesammelt und Mittel beantragt, um den Spielplatz am Vereinsheim langfristig aufzuwerten: Ein neues Spielhäuschen wurde kürzlich geliefert und wird mit der ebenfalls schon gekauften Rutsche in den nächsten Wochen eingebaut und seiner Bestimmung übergeben.

Durch den langjährigen Schatzmeister Mike Geiter wurde das hohe Spendenaufkommen von Mitgliedern und Unternehmen ausdrücklich hervorgehoben, was insbesondere der Fußballabteilung neben dem Speisen- und Getränkeverkauf die notwendigen Handlungsspielräume erlaubt. Denn auch wenn der Verein wirtschaftlich gesund ist, wären viele Extras nur allein durch die Mitgliederbeiträge nicht zu finanzieren.

Einen historischen sportlichen Erfolg hat die Fußballabteilung in diesem Jahr errungen: Nach 13 siegreichen Heimspielen in Folge stand die Mannschaft bei Rundenabbruch durch Corona mit einem komfortablen Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz und ist daher erstmals in der Vereinsgeschichte in die Kreisoberliga aufgestiegen. Für die hervorragende Jugendarbeit bedankt sich denn auch der Fußball- Geschäftsführer Erwin Rock bei dem JFV Hohenstein. Bedauerlicherweise konnten beim JFV viele Aktivitäten, die sonst den Jahreslauf bestimmen, nicht durchgeführt werden, berichtet der Jugendfußballleiter Karl-Jürgen Herrmann. Zum Glück konnte der Trainings- bzw. Spielbetrieb im Fußball mit den entsprechenden Hygienekonzepten inzwischen wieder aufgenommen werden.

Die Tischtennisabteilung hat die vergangene Saison mit 5 Erwachsenen- und 2 Jugendmannschaften bestritten, bis der Spielbetrieb Corona-bedingt eingestellt wurde. Für die kommende Saison ist nur noch eine Jugendmannschaft gemeldet und auch bei den 5 Herrenmannschaften hat es bedingt durch Spielerabgänge und den demographischen Wandel Veränderungen der Mannschaftsgrößen und Spielklassen gegeben. Hier wünscht sich die Abteilung engagierte Neuzugänge. Anfang des Jahres richtete die Abteilung erneut das Kreisendranglistenturnier der Jugendlichen über ein ganzes Wochenende aus. Auch die Jugendabteilung Tischtennis veranstaltete intern wieder ein Spaßturnier mit Grillfest für die Familie und eine Weihnachtsfeier mit Elternbuffet. Die erste Runde der Minimeisterschaften konnte ebenfalls noch mit sehr guter Beteiligung ausgerichtet werden. Durch den altersbedingten Rückzug von Wolfgang Reschke ist die Abteilung auf der Suche nach einem neuen Jugendtrainer.

Dem Bericht der Turn-, Gymnastik- und Freizeitsportabteilung konnte man entnehmen, dass der TuS Breithardt nicht nur im Rundenspielbetrieb vertreten ist, sondern auch ein breites Angebot an Hobby- und Freizeitsport für alle Altersklassen und Geschmäcker besteht. In fast allen Gruppen von Aroha bis Volleyball können noch Interessierte aufgenommen werden. Wie in vielen Bereichen ist auch hier das Angebot eher durch fehlende Übungsleiter*Innen begrenzt.

Schließlich ließ Bettina Alberti den Jahreslauf in der Tanzabteilung noch einmal Revue passieren und blickte auch auf zehn ganz persönliche Jahre als Abteilungsleiterin der Tanzabteilung zurück: Die großen Erfolge mit den fünf „Just Dance“-Abenden, die vielen Tänze, Gruppen und Kostüme, an denen sie Anteil hatte, die emotionalen Achterbahnfahrten mit allen Tänzer*innen und nicht zuletzt der große Höhepunkt mit „Tarzan“ im April 2019. Im Anschluss an ihren Bericht wurde Alberti, die nicht wieder kandidierte, mit stehendem Applaus, einem großen „Danke“ sowie einem bunten Blumenstrauß verabschiedet. Die anwesenden Tänzerinnen hatten noch ein ganz persönliches Abschiedsgeschenk, das nach der Sitzung ebenfalls überreicht wurde.

Dem Bericht der Kassenprüfer folgte die Entlastung des Vorstands und Bestimmung des Wahlvorstandes. Die Vorsitzende Christine Krämer-Stein und der Schatzmeister Mike Geiter wurden in ihrem Amt bestätigt, ebenso die Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes Natascha Penk, Volker Emich und Dirk Stein. Für die Fußballabteilung wurden Erwin Rock, Marcel Rock, Christoph Stich und Manuel Schmidt im Amt bestätigt, für den im Mai leider verstorbenen Wilfried Kauth rückt Dennis Watzal nach. Fußballjugendleiter und Bindeglied zum JFV bleibt Karl-Jürgen Herrmann, auch Ilse Hützen und Uli Hofmann bleiben weiter für die Abteilung Turn-, Gymnastik und Freizeitsport im Vorstand. Die Tischtennisabteilung wird weiterhin von Helmut Bodensohn im Erwachsenenbereich und neu von Alexander Weise für die Jugend vertreten. In der Tanzabteilung tritt das Team Fabienne Rienhardt, Hanna Wüchner und Mona Petri gemeinsam in die Fußstapfen von Bettina Alberti. Nicht wieder zur Wahl angetreten waren Frøy Elisabeth Schatilow, Maren Schön und Jenny Becker. Für deren Engagement bedankte sich die Vorsitzende und wünscht sich auch zukünftig Mut zum Ehrenamt.

 

Kommentare sind abgeschaltet.